Quartett „Schmetterlinge des Jahres“

Das Quartett stellt die 10 Schmetterlinge aus den Jahren 2003 bis 2012 vor. Jeweils Falter, Ei, Raupe und Puppe einer Art ergeben ein Quartett.

Das Quartett vermittelt spielerisch Artenkenntnis und viele andere spannende Informationen zu den Schmetterlingen. Darüber hinaus wird das genaue Hinschauen und Wiedererkennen vor allem bei ungewohnten Objekten wie z.B. Schmetterlingseiern oder –puppen geübt.

Es eignet sich als kleines Geschenk, für die Umweltbildung und natürlich auch zum Spielen.

Das Quartett ist kostenlos. Schicken Sie uns einfach einen mit EUR 1,45 frankierten Rückumschlag zu, und Sie erhalten das Quartett mit der Post. mehr

Naturschutzprojekt Quarzsandgrube Bornheim

Quarzgrube Brenig, Foto: Schmidt, Küsgens, Baumgartner 2012

Die etwa 21 Hektar große Quarzsandgrube Brenig befindet sich südlich von Bornheim im Rhein-Sieg-Kreis. Die BUND NRW Naturschutzstiftung hat mit Unterstützung der NRW-Stiftung große Flächen der Grube und im Umfeld der Quarzgrube erworben, um einen guten und langfristigen Schutz sicherzustellen. Die Quarzgrube Brenig ist aus Sicht des Naturschutzes sehr wertvoll: In enger Nachbarschaft verbinden sich hier zahlreiche Biotope zu einem engen Mosaik. Dadurch finden viele Arten geeignete Lebensraumkombinationen vor. Außerdem sind einige Biotope, etwa die offenen Sandflächen, bundesweit besonders selten und schon deshalb von hoher Bedeutung. mehr

Höhle im Kattenstein

Die BUND NRW Naturschutzstiftung ist Eigentümerin der östlich von Kallenhardt im Kreis Soest gelegene „Höhle im Kattenstein“. Mit über 200 Metern Ganglänge gehört sie zu den bedeutendsten und schönsten Naturhöhlen des nördlichen Sauerlandes. Die Höhle bietet Lebensraum für typische auf Höhlen spezialisierte Flohkrebse, Asseln, Mücken und Milben und steht seit 2004 unter Naturschutz. Zahlreiche Fledermäuse nutzen die touristisch nicht erschlossene Höhle als Winterquartier. Als Teil des Naturschutznetzwerkes „Natura 2000“ besitzt die Kattensteinhöhle auch europäischen Schutzstatus. mehr

Grüner Wall im Westen

Bunkerruine (Foto: Sebastian Schöne)

Die BUND NRW Naturschutzstiftung hat als Eigentümerin einen ehemaligen Westwall-Bunkers in Hellenthal-Udenbreth für den Naturschutz übernommen und damit dauerhaft vor dem drohenden Abriss bewahrt. In dem Bunker wurden u.a. überwinternde Fledermäuse nachgewiesen. 

Heute erinnert nicht mehr viel an die kriegerischen Ziele, für die die Bunker ab 1938 einst gebaut worden waren. Es haben sich die Flächen mit den Bunkerresten und ehemaligen Panzersperren zu einem wundervollen Kleinod für seltene Tiere und Pflanzen entwickelt. mehr



Ihre Spende hilft.

Suche